Home | english  | Impressum | Sitemap | KIT

Stellenausschreibungen

Zusätzlich zu Bewerbungen auf aktuelle Stellenangebote sind Initiativbewerbungen immer willkommen.

Oberflächenmesstechnik

Am Institut für Industrielle Informationstechnik (Prof. M. Heizmann) des KIT ist eine Stelle für eine(n)

 

Akademische(n) Mitarbeiter(in) (TV-L, E13, 100 %)

 

mit Möglichkeit zur Promotion befristet zu besetzen. Die typische Promotionsdauer beträgt 3-5 Jahre.

Forschungsarbeiten am Institut für Industrielle Informationstechnik (IIIT) beschäftigen sich u. a. mit den Schwerpunkten Oberflächenmesstechnik, multisensorische/verteilte Messsysteme und Informationsfusion sowie deren Anwendungen in der Qualitätssicherung und Fertigungsmesstechnik. Hierfür verfügt das IIIT über eine exzellente Ausstattung an Messsystemen.

Methoden zur Sensordatenauswertung von kamerabasierten Messsystemen für die Oberflächeninspektion sollen im Rahmen einer Promotion erforscht werden. Kamerabasierte Verfahren zur Oberflächeninspektion liefern Bilddaten, die zur Gewinnung von Qualitätsaussagen (z. B. der 3D-Gestalt von Objekten und Abweichungen von der gewünschten Gestalt) weiter ausgewertet werden müssen, wobei auch die Verknüpfung von Sensordaten unterschiedlicher Messsysteme und die Berücksichtigung von Vorwissen wichtige Verarbeitungsschritte bilden. Beispiele sind Photometrisches Stereo, Deflektometrie, Time-of-flight-Kameras oder Plenoptische Kameras. Im Rahmen der ausgeschriebenen Tätigkeiten sollen Ansätze zur Bewertung von Oberflächen aus diesen Sensordaten erarbeitet und in prototypische Verfahren umgesetzt werden. Dabei sollen v. a. Modelle zur Auswertung der Sensordaten sowie Verfahren der Sensordaten- und Informationsfusion (z. B. für die Detektion und Klassifikation von Defekten) im Vordergrund stehen. Die Eigenschaften der erarbeiteten Verfahren sollen anhand praktischer Aufgabenstellungen bestimmt und mit verfügbaren bekannten Verfahren verglichen werden.

Ihre Aufgaben:

  • Bearbeitung des oben beschriebenen Forschungsgebiets
  • Koordination der damit zusammenhängenden Arbeiten
  • Selbständige Vergabe und Betreuung von studentischen Arbeiten
  • Erweiterung der Laborausstattung des IIIT
  • Engagierte Mitarbeit in der Lehre

Persönliche Qualifikation:

  • Überdurchschnittlicher Universitätsabschluss (Master oder Diplom) in Elektro- und Informationstechnik, Mechatronik, Informatik, Maschinenbau, Physik oder einem verwandten Studienfach
  • Kenntnisse und Interesse auf den Gebieten Messtechnik und Bild-/Signalverarbeitung
  • Programmiererfahrung (z.B. C++, Matlab/Simulink)
  • Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • Gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift

Am IIIT erwartet Sie ein interdisziplinäres Forschungsumfeld an der Schnittstelle zwischen Elektro- und Informationstechnik, Mechatronik, Informatik und Maschinenbau, das Ihnen viele wissenschaftliche Freiheiten bietet. Des Weiteren stehen Ihnen umfangreiche Weiterbildungsmöglichkeiten zur Verfügung.

 

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte - bevorzugt elektronisch - an:

 

Karlsruher Institut für Technologie (KIT)

Institut für Industrielle Informationstechnik - IIIT
Prof. Dr.-Ing. M. Heizmann
Hertzstr. 16 (Geb. 06.35)
76187 Karlsruhe

E-Mail: heizmannKyd9∂kit edu

Bereich: Powerline-Kommunikation

Zur Zeit sind im Bereich Powerline-Kommunikation keine Stellen zu besetzen.

Allgemeiner Hinweis zu den Stellenausschreibungen

Das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen am wissenschaftlichen Personal an und fordert daher qualifizierte Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Schwerbehinderte werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt.

 

Stellen für Praktika

Ausgeschriebene Praktika
Titel Ansprechpartner Beginn
Auslandspraktikum bei Hitachi in den USA Bauer September 2017, Bewerbungsfrist: 28.02.2017

Stellen für studentische Hilfskräfte

Ausgeschriebene HiWi-Tätigkeiten
Titel Forschungsthema Betreuer
Erstellung einer Augendatenbank zur Evaluation von Algorithmen zur Mensch-Maschine-Interaktion Bildverarbeitung, Objekt Tracking, Objekt Lokalisierung Jäschke
Erstellung einer Augendatenbank zur Evaluation von Algorithmen zur Mensch-Maschine-Interaktion Bildverarbeitung, Objekt Tracking, Objekt Lokalisierung Vater