Home | english  | Impressum | Datenschutz | Sitemap | KIT

Stellenausschreibungen

Zusätzlich zu Bewerbungen auf aktuelle Stellenangebote sind Initiativbewerbungen immer willkommen.

Angepasste Filter für die multispektrale Bildgebung

Wir suchen für das Institut für Industrielle Informationstechnik (IIIT, Prof. Dr.-Ing. F. Puente León) des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT), zum nächstmöglichen Zeitpunkt, befristet, eine(n)

Akademische(n) Mitarbeiter(in) / Doktorand(in) (TV-L, E13, 100 %).

 

Im Licht einer realen Szene sind viele Informationen enthalten. Durch Aufnahme des Spektrums, d.h. der Wellenlängenabhängigkeit der auf einen Sensor auftreffenden Strahlung einer Szene, lassen sich beispielsweise Materialien klassifizieren und chemische Zusammensetzungen bestimmen. Wird das Spektrum ortsaufgelöst gemessen, erhält man einen sog. multi- oder hyperspektralen 3D-Datenwürfel. Im Zuge der Bildaufnahme muss dieser 3D-Datenwürfel mit einem 2D-Sensor (CMOS, CCD) erfasst werden. Dazu können schmalbandige Bandpassfilter vor der Kamera platziert werden, um jeweils nur einen schmalen Wellenlängenbereich pro Aufnahme zu erfassen. Um den vollständigen 3D-Datenwürfel zu messen, wird dann über den Wellenlängenbereich hinweg gescannt, d.h. das Spektralfilter wird von Aufnahme zu Aufnahme gewechselt.

 

Im Rahmen Ihrer Forschungsarbeit sollen alternative Signaldarstellungen für die multi- und hyperspektrale Bildgewinnung untersucht, mit klassischen Methoden der Signalverarbeitung verglichen, sowie anhand von neuen Erkenntnissen im Bereich des Computational Imaging und Compressed Sensing erweitert werden. Als Basis dient hierbei eine am IIIT patentierte Technologie. Die entsprechenden Ansätze sollen mithilfe eines Prototyps experimentell untersucht werden.

 

Sie verfügen über einen sehr guten Masterabschluss oder einen gleichwertigen Abschluss im Fach Elektrotechnik und Informationstechnik, Informatik, Mechatronik, Physik oder Maschinenbau. Sie besitzen Interesse auf dem Gebiet der Signal- und Bildverarbeitung, sowie Programmiererfahrung (z.B. C++, Python). Wir erwarten ausgezeichnete schriftliche und mündliche Kommunikationsfähigkeiten, sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse, die Fähigkeit, 
selbständig zu arbeiten, sowie die Bereitschaft zur Promotion.

 

Wir bieten Ihnen einen attraktiven und modernen Arbeitsplatz und Zugang zur exzellenten Ausstattung des KIT, eine abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Tätigkeit sowie ein breitgefächertes Fortbildungsangebot, eine Zusatzrente nach VBL, flexible Arbeitszeitmodelle, einen Zuschuss zum JobTicket (BW) und ein(e) Casino/Mensa.

 

Wir streben eine möglichst gleichmäßige Besetzung der Arbeitsplätze mit Beschäftigten (m/w/d) an, und würden uns daher insbesondere über Bewerbungen von Frauen freuen.

 

Bei entsprechender Eignung werden schwerbehinderte Menschen bevorzugt berücksichtigt.

 

Bewerben Sie sich bitte online unter Angabe der Ausschreibungs-Nr. 1165/2019

Herr Münch

Personalservice

Karlsruher Institut für Technologie 

Kaiserstraße 12

76131 Karlsruhe

 

Fachliche Auskünfte erteilt Ihnen gerne

Herr Prof. Dr.-Ing. F. Puente León, E-Mail: puente∂kit.edu oder

Herr M.Sc. Maximilian Schambach, E-Mail: schambach∂kit.edu, Tel.: 0721 608-44525.

Allgemeiner Hinweis zu den Stellenausschreibungen

Das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen am wissenschaftlichen Personal an und fordert daher qualifizierte Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Schwerbehinderte werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt.

 

Stellen für Praktika

Ausgeschriebene Praktika
Titel Ansprechpartner Beginn
Auslandspraktikum bei Hitachi in den USA Uhlig Oktober-März, Bewerbungsfrist: 31.03. April-September, Bewerbungsfrist: 30.09.

Stellen für studentische Hilfskräfte

Ausgeschriebene HiWi-Tätigkeiten
Titel Forschungsthema Betreuer
Studie zur Untersuchung menschlichen Verhaltens im Straßenverkehr Automatisches Fahren, Signalverarbeitung Weinreuter
Erstellung einer Augendatenbank zur Evaluation von Algorithmen zur Mensch-Maschine-Interaktion Bildverarbeitung, Objekt Tracking, Objekt Lokalisierung Jäschke